Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath 48/62 e.V.

Startseite

SG Rot-Weiß Gierath 48/62 e.V.

Der Sportbetrieb wird wieder aufgenommen. Nahezu alle Sportgruppen starten wieder. Unsere Mitglieder sind in dieser schweren Zeit durch fünf Mitgliederschreiben umfassend über die Entwicklung informiert worden.
 Es kann durch die CoronaSchutzVO und durch die Einhaltung der Hygienevorschriften zu Einschränkungen bei einzelnen Sportangeboten kommen.
 
SG Collage.jpg

Weil Bilder mehr als tausend Worte sagen

 

„Eine starke Gemeinschaft bringt Bewegung in die Zukunft“ – getreu dem Motto der SG RW Gierath ist es jetzt vor allem die Stärke der Gemeinschaft, die in dieser von Corona geprägten Zeit im Mittelpunkt steht. Und genau diese Stärke ist es, die die MitgliederInnen der SG RW Gierath in dieser abteilungs- und sportgruppenübergreifenden Collage darstellen: Klein und Groß denkt sich nun Alternativen aus. Eine starke Gemeinschaft bewegt sich nun zuhause, alleine, da es aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit nicht möglich ist, dem regulären Sportangebot in der Halle nachzukommen. Initiatorin Susanne Völker, selbst der Rhönradabteilung angehörig, wollte mit dieser Collage das „Wir-Gefühl“ dieser großen Gemeinschaft ausdrücken und stärken. Auch, wenn wir uns nicht sehen, sind wir miteinander verbunden. Sie ist zuversichtlich, dass die MitgliederInnen der SG diese Zeit gemeinsam durchhalten, um dann verantwortungsbewusst schrittweise wieder „zurück“ kehren zu können, sobald es die Lockerungen erlauben.


SG Startseite
  
 

 


 

Information des Vorstandes 09.05.2020

 

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

   

unserem Sporttreiben können wir nun optimistischer entgegensehen. Das ist natürlich sehr positiv für alle Breitensportler, - es wird aber nur ein sehr eingeschränkter Sportbetrieb möglich sein.

 

Ganz wichtig ist aber, dass wir dieses sehr sorgfältig vorbereiten.

  

Es gibt in Zusammenhang mit der Öffnung viele, viele Fragen, welche bisher uns gegenüber noch nicht beantwortet werden können.

  

Wir müssen besonnen Handeln, denn es müssen die Maßnahmen der Coronaschutzverordnung, die Leitplanken des DOSB, die Richtlinien des LSB und die jeweiligen Übergangsregeln der Fachverbände, sowie natürlich die Vorgaben der Stadt Jüchen beachtet werden. Wir können es uns nicht leisten, fahrlässig zu handeln, denn es würde weitere Lockerungen oder sogar Leben gefährden.

  

Eine wichtige Frage ist z.B., reichen die vor der Pandemie in den Sportstätten vorhandenen Hygieneartikel auch jetzt mitten in der Pandemie aus? Die entsprechende Coronaschutzverordnung ist leider zu allgemein gehalten. Leider ist noch keine Nutzung der Sporthallen möglich. Bisher haben wir von der Jüchener Verwaltung keine Freigabe erhalten.

   

Sobald es Lösungen gibt informieren wir Euch.

 

Vielen Dank für Euer Verständnis

 

Bleibt gesund…….


 

Liebe SportlerInnen, liebe Sportler, liebe Eltern,

 

alle Zusammenkünfte, wie Trainings- und Wettkampfbetrieb, Sitzungen und Versammlungen, Trainingslager und Veranstaltungen usw. sind abgesagt. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Sehen uns als gemeinnütziger Sportverein und Solidargemeinschaft aber auch in der Pflicht, die Sicherheit unserer MitgliederInnen und KursteilnehmerInnen zu gewährleisten. Wir setzen darauf, dass ihr, ganz im Sinne der sportlichen Kollegialität, die aktuelle Situation mittragt, die auch für uns nicht einfach ist. Wir hoffen, bald wieder mit euch Sport machen zu können!

 

 

 

Ehrlichkeit, Flexibilität und Solidarität brauchen wir jetzt. Wenn wir einander helfen, werden wir auch die Folgen der Coronavirus-Pandemie bewältigen. Behalten wir uns eine positive Lebenseinschätzung mit Optimismus und Zuversicht in dieser für uns alle schwierigen Zeit. Wir müssen das Ganze nun gemeinsam (zusammen) aushalten.

 

Wir bitten alle Mitgliederinnen und Mitglieder sich über die weiteren Entwicklungen auf unserer Homepage oder Facebook auf dem Laufenden zu halten.

 

Darüber hinaus verweisen wir auf die Hinweise und Handlungsanweisungen des Rhein-Kreis Neuss - Gesundheitsamt - unter der Telefonnummer 02181 / 601-7777. Die Hotline des Gesundheitsamtes ist Montag bis Freitag zwischen 08.00 - 18.00 Uhr und Samstag und Sonntag zwischen 09.00 - 18.00 Uhr zu erreichen. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Rhein-Kreis-Neuss

 

 

 

UNSERE Geschäftsstelle bleibt für den Personenverkehr geschlossen.

 

 

 

Die Geschäftsstelle ist nur telefonisch und per E-Mail zu erreichen. Die „telefonische“ Erreichbarkeit ist gleichzusetzen mit den eigentlich im Normalfall geltenden Öffnungszeiten. Bitte informiert Euch unter www.sg-gierath.de


 

DER BÜRGERMEISTER

COVID-19-Coronavirus

Hier: Schließung aller städtischen Anlagen und Gebäude

Sehr geehrte Damen und Herren,

alle städtischen Gebäude, Sporthallen, Sportplätze und Schwimmbäder sind bis auf Weiteres,

zumindest bis zum 19.04.2020, geschlossen.

Ich bitte Sie dies zu beachten und umzusetzen.

Bitte informieren Sie die Nutzerinnen und Nutzer Ihrer Sportanlagen und Gebäude

entsprechend.

Bereits terminierte Veranstaltungen oder Vermietungen müssen leider abgesagt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Zillikens



Aufgrund der aktuellen Corona-Lage, der Empfehlungen der Sportfachverbände, des Landessportbundes und des Ministerpräsidenten Laschet stellt die SG RW Gierath den Sport- und Trainingsbetrieb in allen Sportgruppen ab Montag, den 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) ein.

Wir bedauern dies sehr, aber leider ist die Entscheidung in dieser Situation unumgänglich.

Bewegt euch trotzdem und bleibt gesund.


Der SG Vorstand 

 

 









Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler, liebe Vereinsmitglieder,

liebe Übungsleiterinnen, liebe Übungsleiter,

liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

liebe Besucherinnen und Besucher unserer Internetseite

 Gute Ideen für die von den Mitgliedern gewählte Vereinsführung sind immer willkommen. Vereinsführung bedeutet, die Ressourcen des Vereins so einzusetzen und zu entwickeln, dass der Verein auch in Zukunft erfolgreich weiter existieren kann.

 Mit unseren Verschmelzungen 2005 und 2008 (TTC 1948 Rot-Weiß Gierath e.V., TV Bedburdyck 1962 e.V. und DJK Neuenhoven 1982 e.V.) haben die seinerzeit verantwortlichen Vorstände das Fundament für mehr Zukunftsfähigkeit unter neuem Namen mit der „Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath 48/62 e.V.“ gelegt. Durch diese Verschmelzung zu einem Großverein ist eine stärkere Bündelung der Vereinsangebote ebenso von Vorteil, wie die Bündelung personeller, sachlicher, finanzieller und sportlicher Ressourcen.

 Good Governance (gute Führung), Compliance (Regeltreue), Accountabilitiy (Verantwortlichkeit) und Transparency (Transparenz) sind Begriffe für ein modernes und offenes Führungsverständnis.

Besonders Transparenz ist für die Führung im Verein extrem wichtig.

 Vereinsressourcen sind die Mitglieder, ihre Arbeitskraft als unentgeltliche Mitarbeiter und finanzielle Leistungsfähigkeit. Ebenfalls gehören die Finanzen insgesamt und die für den Verein verfügbare Infrastruktur (u.a. die neue Dreifachsporthalle Bedburdyck-Gierath) zu den verfügbaren Mitteln. Und letztlich sei noch auf den Ruf des Vereins und das soziale Netzwerk als nutzbares Gut hingewiesen, welches durch persönliche Kontakte für den Verein existiert.

All diese Ressourcen gilt es für die Vereinsführung sinnvoll einzusetzen.

 Alle müssen darauf hinarbeiten, dass die zuvor genannte Zukunftsfähigkeit erreicht wird. Dieses ist insgesamt ein großer Anspruch.

 Diesem Anspruch kann die Vereinsführung nur unter maßgeblicher Mitwirkung und Unterstützung Ihrer Mitglieder gerecht werden. Ich bin der Ansicht, dass wir diesem Anspruch in der Sportgemeinschaft Rot-Weiß Gierath gerecht werden können.


Mit sportlichen Grüßen

Heinz Kiefer

1. Vorsitzender